Mal wieder Ohrenschmerzen – Panik vor Krebs Rückkehr

Tsja, es ist zwischen den Jahren und ich habe mal wieder rechts Ohrenschmerzen. Und damit leichte bis mittelstarke Panik, dass da wieder ein Tumor im Hals entsteht bzw. entstanden ist. Ich also wieder ein böses Krebsgeschwulst habe. Am Montag geht es zum ersten Mal zur Bestrahlung, ob ich da einen Arzt zu Gesicht bekomme, denn ich fragen kann und der nachvollziehen kann, weswegen ich bei Ohrenschmerzen Panik bekomme? Ich glaub es nicht wirklich.

Morgen brauche ich unbedingt auch Nachschub von meinen Schmerztropfen. Alleine, dass ich Schmerztropfen habe und ein Schmerzpflaster auf dem Rücken lässt mich bei Ohrenschmerzen noch panischer werden. Wie stark wären die Schmerzen denn bitteschön, wenn ich nicht unter Dauermedikamentation stehen würde???

Vielleicht reagiere ich auch nur über. Im Moment geht es mir auch nicht ganz so gut. Weihnachten war schon doof mit nicht gescheit essen können und jetzt steht auch noch Silvester an. Ich habe gestern Abend einen kleinen Testlauf gemacht mit Essen, aber so richtig kauen bzw. schlucken konnte ich wieder nicht. Im Moment ist mir irgendwie nach „Ab ins Bett. Decke über den Kopf. Heulen.“ Zum Glück haben wir einen Hund, da der raus muss, ist deprimiert heulend rumliegend keine Option.

Zu Zeit hat mein Mann Nachtschicht. Von meinen Ohrenschmerzen erzähle ich ihm besser nichts. Das mir gerade mehr zu heulen zu Mute ist wohl besser auch erst, wenn er wieder vernünftig arbeitet.

Heute Abend werde ich mal meine beiden Heftchen raus suchen, die sich mit Schlucktraining beschäftigen. Denn falls der Krebs wieder kommt, ich habe nicht vor abzutreten ohne vorher nicht noch mal wenigstens was wirklich leckeres gegessen zu haben. Nein, mit Karottenpüree im Magen will ich nicht abtreten als letzte Mahlzeit. Auch nicht mit einem anderen Gemüsemus. Mindestens ein frisches leckeres Brot vom Bäcker mit herrlicher Kruste und guter Butter muss es dann schon sein. Grmpf.

Veröffentlicht von

Anabell

45 Jahre, weiblich, Krebsart: Pharynxkarzinom, genauer: Oropharynx (T3). Und mehr über mich hier im Blog. Oder hier: Wer ich bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.