Arbeitsbeginn nach Krebs: 14. März 2016

Ok, ich bin selbständig und natürlich arbeite ich schon seit ein paar Tagen jeden Tag ein bisschen. Gerade weil ich selbständig bin. Aber ich habe mir schon während der Bestrahlung Mitte März als offiziellen Arbeitsbeginn festgelegt. Und morgen ist es soweit, ab morgen werde ich wohl mindestens vier Stunden am Tag arbeiten. Das ist zumindest mein Ziel. Und ich meine arbeiten und nicht in Facebook abhängen. Selbst wenn die Gruppe dort was mit Arbeit zu tun hat, es ist abhängen. Und auch Blogs lesen zählt nicht als arbeit. Ich meine richtig arbeiten. Jeden Tag vier Stunden. Und zwar in kleine Häppchen: 2×2 Stunden. Mal gucken, ob das klappt. Mal schauen, was ich in der Zeit packe.

Heute Abend werde ich noch meinen Schreibtisch aufräumen. Dann habe ich morgen gleich einen sauberen Start.

Veröffentlicht von

Anabell

45 Jahre, weiblich, Krebsart: Pharynxkarzinom, genauer: Oropharynx (T3). Und mehr über mich hier im Blog. Oder hier: Wer ich bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.