2. Woche Bestrahlung hat begonnen

So, die zweite von sieben Wochen Bestrahlung hat begonnen. Wenn alles gut geht, mit dem morgigen Höhepunkt einer ersten von zweien Chemotherapie-Einheiten.

Ich habe jetzt also fünf von 33 Bestrahlungen hinter mir. Damit habe ich 15 Prozent geschafft. Liegt also nur noch 85 Prozent vor mir 🙂 Oder fast sechs Wochen. Augenverdreh.

Ich muss in den nächsten Tagen auf jeden Fall mal schauen, dass ich das mit der Bestrahlung etwas kräfte-schonender hin bekomme. Ab und an mal eine Stunde richtig arbeiten, wäre ja doch nett 🙂

Im Moment sieht mein Tagsplan in etwa so aus:
9 Uhr aufstehen. Kanüle wechseln, etwas essen (ok, etwas mit der Spritze in die PEG drücken). Salbei Tee kochen.
10 Uhr bis 11 Uhr Gassi gehen mit Hund.
11 Uhr bis 12.20 Uhr: Hund füttern. Rest der Flasche in die PEG drücken. Salbei Tee gurgeln. Duschen. Jeden dritten Tag mit Haare waschen. Wenn ohne Haare waschen, dann ein wenig Zeit am PC verbringen.
12.20 Uhr: Anziehen, da Winter dauert das.
12.28 Uhr: Abmarsch S-Bahn
12:52 Uhr: S-Bahn fährt mit mir ab 🙂
13.31 Uhr: Ankunft St. Georg.
13:45 Uhr: (das hat erst einmal geklappt) Bestrahlung
14:30 Uhr (phi mal Daumen): Zurück nach Reinbek.
15:30 Uhr: Zuhause, Hund schnappen, Gassi gehen.
16:00 Uhr: Essen und/oder PEG.
16.30 bis 17.30 Uhr: Bett, nicht immer klappt es mit dem Schlafen, hauptsache liegen und warme Füße.
18 Uhr: einkaufen oder aufräumen oder Computer oder oder oder
19 bis 20 Uhr: Hund
danch Essen. TV. Computer
Mitternacht bis 1 Uhr etwa: Ab ins Bett.
Da mein Mann Schicht arbeitet und auch langen Fahrweg hat, haben wir derzeit entweder vormittags eine Stunde oder Abends zwei, drei Stunden Zeit. Aber Abends bin ich meist zu erschöpft. Da gibt es dann nur essen und kurze Gespräche. Aber wir unterhalten uns derzeit über Whatsapp ein wenig 🙂 Irgendwie zwar pervers, aber besser als nichts.

Veröffentlicht von

Anabell

45 Jahre, weiblich, Krebsart: Pharynxkarzinom, genauer: Oropharynx (T3). Und mehr über mich hier im Blog. Oder hier: Wer ich bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.