Probleme mit Trachealkanüle

Ich habe langsam echte Probleme mit der Trachealkanüle. Richtig durchschlafen klappt fast gar nicht mehr. Irgendwann verliege ich mich nachts und wache mit einem fürchterlichen Hustenanfall auf und der geht auch nicht weg. Ab und an ist der Hustenanfall (tritt ab und an bei falschen Bewegungen oder wenn ich verkehrt sitze oder liege auch tagsüber auf) auch in Begleitung von einem reflexartigem Übergeben. Mir ist nicht schlecht, aber der Husten ist so anstrengend, dass es mir den Magen nach oben stülpt. Sorry.

Die Anfälle nachts sind echt heftig und kosten mich einiges an Schlaf. In den letzten Nächten gehe ich dann meist auf das Sofa im Wohnzimmer und da gelingt es mir dann wieder ruhig zu werden (ich steigere mich in den Hustenanfall teils leider auch rein) und tatsächlich einzuschlafen. Ich glaube, das liegt daran, dass mein Kopf auf der Sofalehne ganz anders gestützt wird als es im Bett mit den Kissen möglich ist und das ich auch ganz anders bzw. stabiler liege. Schließlich geht die Sofasitzfläche etwas nach hinten und so liege ich da natürlich ganz anders als auf einer geraden Matratze und der Rücken wird natürlich gut abgestützt. Dumm nur, dass ich lieber im Bett schlafe.

Veröffentlicht von

Anabell

45 Jahre, weiblich, Krebsart: Pharynxkarzinom, genauer: Oropharynx (T3). Und mehr über mich hier im Blog. Oder hier: Wer ich bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.