PEG kommt endlich raus

Morgen ist es soweit, wenn alles gut geht, kommt die PEG raus. Gemacht wird das im Krankenhaus Winsen. Termin ist um 11 Uhr. Mir ist etwas flau im Magen, wenn ich an Morgen denke. Das ist zwar kein Eingriff, der unter Vollnarkose etc. ausgeführt wird, aber ich hab schon wieder geträumt, dass ich ohne Loch im Hals rein gehe und mit Trachealkanüle wieder raus komme. Argh.

Ich habe heute, so zum Abschied, auch gleich noch zwei Flaschen von meiner Sondennahrung weggeputzt. Zwar könnte man die Sondennahrung auch normal trinken oder essen (es ist die allseits beliebte Geschmacksrichtung Kürbis-Karotte), aber das möchte ich mir nicht antun. Ich werde meine PEG glaub doch ein wenig vermissen. Ich hab sie ja auch ab und an bewusst noch genutzt, um Zeit zu sparen. Geht nun mal schneller als Kochen und vor allem ist alles an Vitaminen und Nährstoffen drin, was drin sein sollte. Ab morgen muss ich abwechslungsreich und ausgewogen essen, so dass ich selbst alle Vitamine und Nährstoffe zu mir nehme.

Karottensaft Dilemma

Lustig wird das mit dem Karottensaft. Ich habe auch in den letzten Monaten immer mal wieder Karottensaft getrunken. Selbst hergestellten, wir haben schließlich auch einen Entsafter. Und immer mit einem Schluck Leinöl drin. Ich habe mir den Karottensaft aber immer über die PEG gegeben und nicht einmal wirklich probiert bzw. den Karottensaft getrunken. Warum? Ich bin mir sicher, dass mir der Zusatzkick an Eisen, Vitamin A etc. gut getan hat. Und auch das Omega-3 aus dem Leinöl. Hätte ich den aber getrunken und dabei festgestellt, dass er mir nicht schmeckt, dann hätte ich den von meinem Ernährungsplan sicherlich gestrichen. So hatte ich also bis Sonntag, da habe ich mir noch ein großes Glas Karottensaft entsaftet, meinen Extrakick über die PEG.

Am Dienstag oder Mittwoch werde ich dann mal Karottensaft testen 🙂 ich bin schon gespannt. Vor allem, ob ich es schaffe, ohne PEG auch satt zu werden…

Veröffentlicht von

Anabell

45 Jahre, weiblich, Krebsart: Pharynxkarzinom, genauer: Oropharynx (T3). Und mehr über mich hier im Blog. Oder hier: Wer ich bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.