Nichtraucherin Mit dem Rauchen natürlich aufgehört

Seit dem 17. November 2015 bin ich nun Nichtraucherin. Es ist zwar unsäglich doof so lange zu warten, bis man dann tatsächlich an Krebs erkrankt und dann erst mit dem Rauchen aufzuhören, aber besser spät als nie. Ich kenne tatsächlich auch Menschen, die eine Krebsdiagnose erhalten haben und munter weiter geraucht haben. Oder auch den einen oder anderen, der erst während der Chemotherapie aufgehört hat.

Ich hätte ja gerne schon zum ersten Krankenhausaufenthalt von vier Tagen mit dem Rauchen aufgehört. Aber irgendwie hat das nicht geklappt. Ich musste ja noch fünf Tage auf das Ergebnis warten und das war natürlich die willkommene Ausrede, weiter zu qualmen. Und zu Hause habe ich dann zwar mehrfach den Versuch unternommen, aber meist war spätestens Mittags Schluss mit dem Willen.

Also habe ich zum endgültig aufhören die Strategie Hilfsmittel Krankenhaus gewählt und vor meinem Termin dort noch das Buch Endlich Nichtraucher von Allen Carr gelesen. Am Tag der Einweisung kam ich dann Abends auf neun Zigaretten, um 21.55 Uhr habe ich dann die letzte ausgemacht. Und seit dem habe ich keine mehr angezündet. Zwar hat man mir dann während der Operation (immerhin ging die erste Schlafphase über zwei Tage) noch ein Nikotinpflaster aufgeklebt, da man wohl auf Nummer sicher gehen wollte, aber seit dem schaffe ich es locker ohne solche Hilfsmittel.

Natürlich habe ich mir auch eine App fürs Handy besorgt. Heute gibt es für alles eine App also gibt es auch eine App zum Nichtraucher werden. Quit Now heißt meine. Nach der bin ich nun seit fast 27 Tagen Nichtraucher und habe dabei 1534 Zigaretten nicht geraucht. Immerhin sind das 322,73 gesparte Euro und gut 6 Tage gesparte Zeit.

Wobei das mit der gesparten Zeit stimmt so nicht. Ein Großteil meiner Zigaretten habe ich ja so nebenher geraucht. Und ob ich als Beifahrerin nun Rauche oder nicht, das spart ja nicht wirklich Zeit. Aber morgens bin ich nun wirklich schneller, die obligatorischen erst mal wach werden Zigaretten haben ziemlich aufgehalten.

Achja, auch gesundheitlich hat sich schon eines durch das mit dem Rauchen aufhören bei mir getan. Zum einen befindet sich der Co- (Kohlenmonoxid) und 02-Pegel (Sauerstoff) wieder auf Normalwert und zum anderen ist mein Infarktrisiko bereits gesunken. Meine Geruchs und Geschmacksnerven haben sich angeblich regeneriert. Davon merke ich aber noch nichts, aber ich hatte ja auch noch die Operation am Hals. Und da ich ja nicht durch die Nase atme dank der Kanüle, rieche ich eh kaum etwas. Aber die Normalisierung der Atemwegsfunktionen kann ich bestätigen und das ich mit der körperlichen Abhängigkeit schon lange durch bin ebenfalls.

Der letzte Meilenstein, den ich laut App komplett geschafft habe, war vor ein paar Tagen die Verbesserung der Durchblutung, Hautfeuchtigkeit, sowie das Verschwinden von vorzeitigen Falten. Es fehlt allerdings noch einiges, so habe ich erst zu 29 Prozent meine Kondition verbessert. Aber es geht aufwärts 🙂

Mir fehlt außerdem nichts. Rauchen ist Schwachsinn gewesen und hat mir null gebracht. Die einzigen halbwegs Zigaretten, die einen Hauch von Sinn gehabt hatten, waren die Zeitmesserzigaretten. Also, wenn man warten musste, konnte man anhand der gerauchten Zigaretten ungefähr erahnen, wie lange man schon wartet. Aber um das zu messen wurde ja eigentlich die Uhr erfunden 🙂

Manchmal lauert in meinem kleinen Kopf noch das kleine Abhängigkeitsmonster und flüstert: Na, normalerweise würdest du doch jetzt eine rauchen, tus doch einfach. Aber ich bleib stark. Schließlich ist die Situation auch ohne dämliche Zigarette gut.

Achja. Jetzt läuft ja der neue Star Wars Film an. Ich war schon seit Jahrzehnten nicht mehr im Kino. U.a. weil man da ja nicht rauchen darf. Aber im Januar werde ich dann doch ins Kino gehen und mir wird das nichts ausmachen, dass im Kino Rauchverbot ist 🙂

Veröffentlicht von

Anabell

45 Jahre, weiblich, Krebsart: Pharynxkarzinom, genauer: Oropharynx (T3). Und mehr über mich hier im Blog. Oder hier: Wer ich bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.