Grünkohl soll vor Krebs schützen

Das beste Anti-Krebs-Gemüse überhaupt soll nicht der Brokkoli sein und auch nicht die Tomate oder gar die Himbeere. Nein, Grünkohl ist, so wurde nun festgestellt, das beste Anti-Krebs-Gemüse. Insbesondere der norddeutsche Grünkohl soll besonders gut wirken.

Grünkohl soll vor allem wegen seiner Senföle so gut wirken. Diese Bremen das Wachstum der Krebszellen.

Manche Grünkohlarten sollen zehnmal mehr krebsvorbeugende Substanzen enthalten als Brokkoli. Damit diese besonders gut wirken können, muss der Grünkohl aber auch richtig zubereitet werden. Entweder als Smoothie oder der Grünkohl sollte maximal blanchiert werden.

Festgestellt hat die besondere Wirksamkeit von Grünkohl gegen Krebs eine aktuelle Studie der Universität Oldenburg und der Jacobs University in Bremen.

Nunja, Grünkohl ist jetzt wirklich nichts was mich vor Begeisterung in die Hände klatschen lässt. Aber Brokkoli sollte ich wirklich häufiger essen …

Veröffentlicht von

Anabell

45 Jahre, weiblich, Krebsart: Pharynxkarzinom, genauer: Oropharynx (T3). Und mehr über mich hier im Blog. Oder hier: Wer ich bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.