Funktioniert Dr. Google doch?

Wobei die Frage korrekt lauten müsste, ob Dr. Bing funktioniert, schließlich haben Microsoft-Forscher in einer Studie festgestellt, dass sich durch Anfragen bei Suchmaschinen (in diesem Fall war es Bing und nicht Google) Anzeichen von bestimmten Krebserkrankungen erkennen lassen.

Und zwar hat man hier den Bauchspeicheldrüsenkrebs unter die Lupe genommen. Bauchspeicheldrüsenkrebs gehört zu den Krebsarten, bei denen die ersten Anzeichen oft unspezifisch sind. Daher wird Bauchspeicheldrüsenkrebs (Pankreaskarzinome) auch recht spät erkannt.

Allerdings, so haben die Forscher festgestellt, stellen die Betroffenen schon Monate vor der eigentlichen Krebsdiagnose durch einen Arzt, typische Anfragen an die Suchmaschine.
Ausgewertet wurden die Fragen, von Menschen, die eine eindeutige Diagnose erhalten haben. Das konnten die Forscher an den entsprechenden Fragen feststellen, diese lauteten dann:
Warum habe ich Krebs in der Bauchspeicheldrüse bekommen? Und ähnliche.

Bei solchen Fragen wurde auch die Suchhistorie des Betroffenen durchleuchtet. Und hier fanden sich Anzeichen darauf, dass diese schon eine ganze Zeit zuvor nach entsprechenden Symptomen gesucht hatten. Dazu gehörten dunkler Urin, unerklärlicher Gewichtsverlust und auch Bauchschmerzen.

Die Fehlerquote lag nur bei 1 zu 100.000.

Mehr dazu im Microsoft Blog: How web search data might help diagnose serious illness earlier.

User der Suchmaschine Bing müssen aber nun keine Angst haben, wenn sie Symptome suchen, das auf einmal ein Warnhinweis erscheint mit der Bitte zum Arzt zu gehen, da die Suchhistorie den Verdacht nahe legt, dass man an Krebs erkrankt sei.

Zudem haben die Forscher ja das Pferd umgekehrt aufgezäumt. Sie hatten durch eine entsprechende Suchanfrage die Diagnose und haben daraufhin die Suche nach Symptome ausgewertet.

Bauchspeicheldrüsenkrebs

Bauchspeicheldrüsenkrebs ist mit einem Anteil von 3,2 Prozent aller Krebserkrankungen in der Bundesrepublik Deutschland relativ selten. Im Jahr 2010 erkrankten rund 16.000 Menschen daran. Bei dieser Krebsart spielt das Geschlecht keine große Rolle. 8250 Männer und 8480 Männer waren es. Karzinome der Bauchspeicheldrüse verursachen in frühen Krankheitsstadien nur selten Beschwerden.
Bauchspeicheldruesenkrebs

Mehr Infos: Symptome googeln – Wenn die Suchmaschine vor Krebs warnt.

Veröffentlicht von

Anabell

45 Jahre, weiblich, Krebsart: Pharynxkarzinom, genauer: Oropharynx (T3). Und mehr über mich hier im Blog. Oder hier: Wer ich bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.