Es geht nach Gran Canaria zurück

Morgen ist es soweit, es geht zurück nach Gran Canaria. Dort haben wir bereits bis April 2015 gelebt, wir sind nur nach Deutschland zurück, da meine Mutter an Lungenkrebs erkrankt ist. Das ich dann gleich auch noch Krebs bekomme, war irgendwie so nicht eingeplant und hat den Aufenthalt in Deutschland dann noch zusätzlich verschlimmert. Leider ist meine Mutter ja im Mai an ihrer Krebserkrankung gestorben und so hielt uns bislang nur noch mein Krebs in Deutschland auf.

Aber meine Ärzte meinten im September, dass ich durchaus auch nach Gran Canaria zurück könnte. Ich müsste halt weiterhin regelmäßig zur Tumorsprechstunde kommen. Aber dafür gibt es ja Flugzeuge.

Ich habe aber dennoch etwas Bammel. Zum einen gibt es auf Gran Canaria eben andere Sachen zu kaufen und sicherlich nicht mein Lieblingsmüsli (daher nehme ich für den Anfang gut zehn Packungen von diesem Lieblingsmüsli mit auf die Insel, außerdem Apfelmus) und zum anderen hab ich eben im Hinterkopf: Was ist, wenn der Krebs zurück kommt??? Aber da der Winter vor der Tür steht, ist die Verlockung natürlich zu groß, wieder zurück auf die Insel zu gehen, trotz Krebs. Aber der Umzug (Auswanderung ist es ja nicht mehr wirklich, einfach nur eine Wohnsitzverlegung) wird bestimmt ziemlich stressig. Bin mal gespannt wann der Container mit unseren Sachen auf der Insel eintrifft.

Wir haben ja schon mal auf Gran Canaria gelebt. Hier eine Seite von mir dazu: Gran Canaria.

Veröffentlicht von

Anabell

45 Jahre, weiblich, Krebsart: Pharynxkarzinom, genauer: Oropharynx (T3). Und mehr über mich hier im Blog. Oder hier: Wer ich bin.

Ein Gedanke zu „Es geht nach Gran Canaria zurück“

  1. Hallo Anabell, ich wünsch dir alles Gute und viel Glück für die neue Zeit auf Gran Canaria. und bleib gesund!!
    Liebe Grüße Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.